Luxusvillen auf Mallorca - Lage, Konzepte und Immobilienpreise auf Mallorca

Aussicht von Luxusvillen auf Mallorca

Insbesondere moderne Luxusvillen und Fincas in exponiertet Lage sind auf Mallorca äußerst begehrt, wenn diese als Feriendomizil, Renditeobjekt oder auch als ständiger Wohnsitz genutzt werden können. Die hohe Nachfrage und das eher geringe Angebot zeigen, dass Einheimische und Ausländer gleichermaßen an Traumimmobilien, die im hochpreisigen Segment angesiedelt sind, großes Interesse haben. Die eifrigsten Hauskäufer sind mit Abstand die Deutschen, die sich nicht nur wegen des angenehmen Klimas auf der Baleareninsel heimisch fühlen. Beweggründe eine Luxusvilla zu erwerben gibt es viele, vor allem trägt die Exklusivität, die Lage sowie die luxuriöse Ausstattung zur Kaufentscheidung bei. Aber auch die landestypische Architektur, insbesondere der Fincas bzw. Landhäuser, lockt im hohen Maße Kaufinteressierte auf das spanische Eiland. 

Luxusvillen auf Mallorca: traditionelle Architektur im modernen Gewand

Im Laufe der letzten Jahrzehnte wandelte sich die traditionelle Architektur der Mallorquiner zu einem zeitgenössischen Baustil, der heute ein facettenreiches Zusammenspiel aus ursprünglicher Bausubstanz sowie moderner Wohnkultur darstellt und regelmäßig in renommierten Hochglanzmagazinen abgebildet wird. Die Vielfältigkeit der Traumimmobilien sowie die zum Teil sehr anspruchsvolle Ausstattung können und wollen oftmals nicht verbergen, dass den Gebäuden eine unverwechselbare Baukunst zugrunde liegt. Neben einer herausgehobenen Lage und weitläufigen Grundstücken verfügen die Wohnobjekte oft über ausgedehnte Gartenanlagen mit Swimmingpools, großzügig bemessene Garagen, Lieferanteneingänge oder prächtige Balustraden und Arkaden. 

Unvergleichliche Wohnkonzepte auf Mallorca

Auch auf Mallorca hebt sich die Inneneinrichtung einer Luxusvilla vom Interieur eines durchschnittlichen Wohnobjekts deutlich ab. Die exklusiven Wohnlandschaften präsentieren sich dabei genauso vielschichtig, wie die Insel selbst. Häufig werden jahrhundertealte Elemente wie Vertäfelungen, Terrakottafliesen oder Bruchsteinmauern raffiniert in bestehende Wohnkonzepte eingebunden und innovative Haustechnik unauffällig integriert. Ob qualitativ hochwertiges Mobiliar, Antiquitäten der unterschiedlichsten Epochen oder puristisches Wohndesign: Beim Ausbau und Einrichten gibt es kaum Grenzen, sieht man einmal vom aufzuwendenden Budget ab. Die Innengestaltung von Fincas oder Villen übernehmen oftmals angesehene Innenarchitekten, die weltweit agieren und dennoch mit den mallorquinischen Gegebenheiten vertraut sind. Die Klientel auf Mallorca ist fast schon als legendär zu bezeichnen, denn viele Stars und berühmte Persönlichkeiten haben sich bereits von den zum Teil sehr extravaganten Wohnideen der Einrichtungsprofis überzeugen lassen.

Luxusvilla mit Meerblick

Luxus-Lagen und Immobilienpreise auf Mallorca

Auf Mallorca gibt es einige Gegenden, die als bevorzugtes Revier für gut betuchte Villenbesitzer gelten. Aber abgesehen von der Lage richtet sich der Preis für Luxusimmobilien auch nach der Größe, dem Zustand sowie der Ausstattung des Gebäudes. Besonders exklusiv sind die Fincas auf dem Millionärshügel Son Vida. Für einen Kaufpreis von bis zu 30 Millionen Euro wechselten bereits auf der nordwestlich von Palma gelegenen Anhöhe prachtvolle Villen ihren Besitzer. Die preisgünstigste Immobile ist dort schon für etwa 1,5 Millionen Euro zu haben. Die sanierten Fischerhäuser im benachbarten Ort Portixol gehören ebenso zu den hochpreisigen Immobilien auf Mallorca. Diese sind sehr gefragt und haben einen durchschnittlichen Wert von rund einer Million Euro. Insbesondere die Nähe zu einem der Yachthäfen kann den Kaufpreis oftmals in die Höhe treiben. So ist beispielsweise Port d'Andratx im Südwesten von Mallorca die erste Wahl für gut situierte Bootsbesitzer. Traumobjekte können dort einen Wert von zwei bis neun Millionen Euro haben. Zu den Toplagen der Insel zählt auch der östliche Bereich der Bucht von Santa Ponça. Gerade in Hanglage kann der Preis für eine Luxusvilla dort bis zu einem zweistelligen Millionenbetrag erreichen.

Bauland für Luxusvillen auf Mallorca

Aufgrund der geografischen Gegebenheiten ist neu erschließbares Bauland auf Mallorca nur begrenzt vorhanden, dessen Erwerb zudem reglementiert wird. Rund 40 Prozent der etwa 3600 Quadratmeter großen Insel sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen und somit vor Bebauung geschützt. Insbesondere freies Land in den Küstenregionen, welches eine Aussicht auf das Meer und die malerischen Buchten bietet, ist sehr gefragt aber rar. Gezwungenermaßen müssen bebaute Flächen genutzt werden, um vorhandene Gebäude abzureißen und diese neu zu errichten oder bestehende Villen und Fincas von Grund auf zu modernisieren.

Mallorca: Renditen für Luxusimmobilien

Wem ausreichend Kapital zur Verfügung steht, um in eine Traumimmobilie auf Mallorca zu investieren, dem eröffnen sich lohnende Möglichkeiten. Viele der Fincas und Villen werden derzeit aufgrund des recht zurückhaltenden Immobilienmarktes zu günstigen Preisen veräußert. Die Immobilienpreise sind jedoch stabil und haben auch wieder das Niveau vor der Krise 2008 erreicht. Auf der Baleareninsel existiert im Gegensatz zum spanischen Festland ein eher robuster Mikro-Immobilienmarkt. Für Käufer bietet sich daher die Gelegenheit, von den Vorteilen des mallorquinischen Marktes auf lange Sicht zu profitieren.

Vor- und Nachteile beim Kauf einer Luxusvilla auf Mallorca

In einer Finca oder Villa auf Mallorca zu leben, bietet in erster Linie ein hohes Maß an Exklusivität. Wie bei allen Traumimmobilien haben jedoch auch diese Objekte ihren individuellen Wert. Das Aufbringen eines hohen Eigenkapitalanteils ist daher unumgänglich. Hinzu kommen die nicht unerheblichen Kosten für das Bewirtschaften der Gebäude, Grundstücke und Gartenanlagen. Eine zusätzliche Herausforderung für den Käufer können die Regelungen und Gesetze der spanischen Banken sowie der Steuerbehörden sein.