Immobilien im Süden von Mallorca

Der Süden von Mallorca / Llucmayor

Mallorca Immobilien im Süden

Einzigartig und weit erstreckt sich das flächenmäßig grösste mallorquinische Gemeindegebiet Llucmayor im Süden von Mallorca. Eine Vielzahl an kleineren Fincas säumen die Ebene mit ihren leichten Hügeln. Das flache Gemeindeinnere mündet in weiten Sandstränden oder steigt an, bis es abrupt an hohen Klippen endet. Nicht nur das gemäßigte mediterrane Klima dieser Zone und die Nähe zum Flughafen machen diese Region Mallorcas zu etwas ganz Besonderem sondern auch die traumhaften Buchten und der lange Sandstrand der sich bis nach Palma erstreckt. All das trägt zu einem eher ruhigen, ländlichen aber auch abwechslungsreichen Lebensgefühl bei.


Strände
Bei einer Küstenlänge von mehr als 45 Kilometern wird man sicherlich den idealen Strand für sich finden. Egal ob man es überladen und ausufernd haben möchte oder eher abgelegene, kleine Buchten mit Felsen bevorzugt - in Llucmayor gibt es all das. Nicht nur Ruhe kann man hier geniessen sondern man kann auch zahlreiche Freizeit- und Sportangebote nutzen. Der größte und betriebsamste Strand ist der im Südwesten Llucmayors gelegene Strand S'Arenal. Hier befinden sich bekanntlich schon seit vielen Jahren die deutschen Touristenhochburgen der Insel.
Weitere sehr beliebte Strände sind Cala Blava, Maioris-Badia Blava und Cala Pi. Ein ganz besonders charmanter Ort ist S'Estanyol de Migjorn, ein ehemaliges Fischerdorf, welches sich gegenüber der Insel Cabrera befindet und für seine einzigartigen und azurblauen Küstenabschnitte bekannt ist.

Märkte
In der Region gibt es auch einige der typischen mallorquinischen Märkte. Ein sehr bekannter Markt in der Umgebung ist der Wochenmarkt von in der Stadt Llucmayor. Hier geht es sehr früh am Morgen schon rund. Händler von der ganzen Insel bauen hier ihre Stände und Waren auf und es beginnt ein buntes Treiben. Freitags kann man hier neben dem Wochenmarkt auch noch einen Flohmarkt finden, der zum Wochenende Leben auf den Plaza de Espana bringt. Wer nur auf den Wochenmarkt gehen möchte, kann sich auch mittwochs und sonntags auf den Weg machen. S'Arenal, Les Palmeres, Badia Gran und Cala Pi verfügen ebenfalls über den traditionellen Obst- und Gemüsemarkt. An welchen Tagen dieser stattfindet, kann man vor Ort erfahren.

Outdoor
Ausflüge kann man in der Umgebung zahlreiche machen. Für Golffreunde gibt es hier die beiden Golfplätze Maioris und Marriott Son Antem Golf Course, die unter den Golfern der Region äusserst beliebt sind. Man kann dort auf den beiden sehr gut gepflegten Anlagen inmitten herrlicher Landschaft sein Handicap verbessern.


Stadtspaziergang
Auf einem Spaziergang durch die Stadt lernt man so manche Geheimtipps kennen. Das komplette Zentrum steht unter dem Weltkulturerbe. Zahlreiche Herrenhäuser lassen nur erahnen, wer hier alles gelebt hat und in welchem Prunk. Daneben sind auch das Rathaus, die Kirche Sant Miguel und das Kloster Sant Bonaventura sehr interessant. Eine Mischung aus Kultur und historische Geschichte ranken sich um die Stadt und ihre Denkmäler, eines davon ist auch das Denkmal für Jaume III, welches 1927 in der gleichnamigen Straße errichtet wurde. Für Leckermäuler gibt es dort um die Ecke das Speiseeis herstellende Traditionsunternehmen "La Fabrica de Chocolate", das den tropischen Temperaturen trotzt und Schokolade in allen Geschmacksrichtungen herstellt.

Kirche
Ganze 750 Jahre Geschichte hat die alte Pfarrkirche schon gesehen. Die erste Kirche auf dem selben Standort wurde bereits im 14. Jahrhundert erbaut. Diese wurde dann später durch die heutige Kirche ersetzt. Das Nachfolgergebäude richtete man um 1784 im gotischen Stil her. Heute befinden sich noch viele Plastiken und bunte Fenster in den sieben Räumen der Kirche. Eine sehr hochwertige Orgel erfüllt das Gotteshaus mit christlichen Klängen. 2004 stellte man ein Museum in den Räumen der Kirche zusammen. Hier befinden sich alte Requisiten aus der langjährigen Geschichte.

Nautik
Im Club Nàutic s'Estanyol gibt es neben den Hafenanlagen ein Besucherzentrum, welches nicht nur für Touristen interessant ist, sondern auch für Forscher der Seefahrt. Größer als der oben genannte ist der Club Nàutic s'Arenal. Hier gibt es über 600 Liegeplätze, sowie ein einzigartiges Ambiente für die Touristen. Nutzen kann man dort auch die Bootsverleihe, denn so kann man auf eigene Faust Touren machen und sich Plätze anschauen, die sonst nur selten besucht werden (Führerschein vorausgesetzt). Es gibt Karten und andere Informationsbroschüren.

Wanderungen
Rund um Llucmayor werden verschiedenartige Wanderungen angeboten. Kiefernbewaldete Wanderwege bieten einen einzigartigen Einblick in Flora und Fauna der Region. Trotz der Vorschritte, die der Mensch in den vergangenen Jahren gemacht hat, gibt es hier noch Kultur und Bräuche, die sich schon Jahrhunderte bewähren. Die meisten Wanderungen haben nur eine Laufstrecke von max. 10 Kilometer. Ab und an müssen kleine Höhenunterschiede, bis zu 200 m, genommen werden. Da das Land leicht hügelig ist, sind die meisten Touren im Schwierigkeitsgrad eher einfach. Von den verschiedenen Touren wird eine Lang- und eine Kurzversion angeboten, die einen Blick in das Leben der Einheimischen geben.