Immobilien in Alcudia

Ortsbeschreibung von Alcudia

Alcudia
Blick auf die Bucht von Alcudia

Das kleine, mittelalterliche Städtchen liegt im Norden der Insel zwi­schen den Buchten von Pollenga und Alcudia. Der Ort war bereits zu talayotischer Zeit besiedelt, danach von Phöniziern und Griechen. In der Römerzeit ließ der Statthalter Quintus Caecilius Metellus („Balearicus") im heutigen Port d'AIcudia die Hauptstadt „Pollentia", das Macht bedeutet, anlegen (nicht zu verwechseln mit dem nahegelege­nen Pollença). Die Mauren errichteten ihren Hügel („al kudia") neben der römischen Stadt. Unter dem König Jaime II., dem christlichen Wie­dereroberer, wurde die Stadt mit Mauern und Bastionen gegen die Piraten befestigt. In den Sommermonaten ist Alcudia eine Touristen-Hochburg. An Immobilien gibt es daher eine grosse Auswahl an kleineren Wohnungen und Apartments zu etwas moderateren Preisen als im Südwesten von Mallorca.

Sehenswert im Ort und in der Umgebung

Die Pfarrkirche Sant Jaume wurde bereits 1248 urkundlich erwähnt und im 13.-16 Jh. in die Stadtbefestigung miteinbezogen. Im Inneren befindet sich hinter dem Hauptaltar ein von Legenden umranktes Bildnis des Crist de Alcudia. Der mächtige Mauerring, der Alcudia auch heute noch umgibt, stammt aus dem 14. Jh. Die Stadttore Port Sant Sebastiá und Porta de Xara sind aus dem 17. Jh. Im Stadtkern stehen schöne Bürgerhäuser, darunter das Rathaus/Casa Consistorial von 1523. Das Museum/Museo Monográfico de Pollentia zeigt die wichtigsten Ausgrabungsfunde aus der römischen Inselhauptstadt Pollentia. Das Ausgrabungsgelände der römischen Ruinenstadt ist frei zugänglich. Da die römische Stadt als Steinbruch genutzt wurde, um die Stadtbefestigung zu erbauen, sind die erhaltenen Überreste aus der Antike nicht sehr umfangreich. Sehenswert ist auch das Römische Theater/Teatro Romano aus dem 1. Jh. n. Chr., das 1953 freigelegt und konserviert wurde. Es liegt an der Straße nach Port d'Alcudia. Außerhalb befindet sich die Ermita de la Victoria mit einer wehrhaften Kirche aus dem 14. Jh. Am Puig de San Marti ist die Santuario San Marti, eine Höhlenkirche aus frühchristlicher Zeit, sehenswert.

Spazierwege und Wanderungen

Von der Ermita de la Victoria zum Gipfel des Atalaya (444 m), von dem aus man einen eindrucksvollen Panoramablick auf die Buchten von Pollenga und Alcudia hat, über Penya Rotja - Talaia de Alcudia - Coli Baix - Mal Pas - Alcudia. Entfernung: 17 km, Gehzeit: 51/2 Stunden, Schwierigkeitsgrad: mittel, anfangs schwieriger Anstieg von 450 m.

  • Einwohner: 4.000
  • Höhe: 0-14 Meter
  • Postleitzahl: 07400
  • Auskunft: O.I.T. Municipal d'Alcudia. Avenida Juan Carlos I. Port d'Alcudia, Tel. 971 89 26 15

Fotoimpressionen von Alcudia

Landkarte von Alcudia:

Links zu Alcudia, Mallorca: