Mallorca Immobilien in Manacor

Ortsbeschreibung von Manacor

Der Nordosten Mallorcas
Der Nordosten Mallorcas

Als Stadt hat Manacor alle Typen an Immobilien zu bieten. Sei es ein Dorfhaus oder eine Wohnung im alten Stadtkern, ein Apartment in den Aussenbereichen oder Fincas in der Umgebung. Manacor ist über die Autobahn an Palma angeschlossen - man fährt ungefähr 45 Minuten bis zum Flughafen. Wer eine Immobilie temporär nutzt oder die nordöstliche Landschaftszone mag und dort dauerhaft leben will oder arbeitet und dem daher diese 45 Fahrminuten nichts ausmachen findet hier sicherlich reizvolle Immobilien-Gelegenheiten - auch preislich.

Kurzbeschreibung des Ortes

Die zweitgrößte Stadt von Mallorca liegt am östlichen Rand der Zentralebene und wurde durch die Spezialherstellung von künstlichen Perlen, den Perlas Majoricas, weltweit bekannt. Die Gegend um Manacor ist seit dem Talayotikum besiedelt, in der Römerzeit stand hier die Siedlung Cunici oder Cunium. Während der Maurenherrschaft war Manacor und sein Hafen das wichtigste Zentrum in Mallorca. Nach der Reconquista erhob König Jaime II. den Ort zur Stadt (Vila) und ließ hier einen prächtigen Königspalast errichten, von dem nur mehr Reste eines Turmes (Torre del Palau) übriggeblieben sind, die heute in ein modernes Gebäude eingebaut wurden. Im Mittelalter wurde die Stadt zum Schutz gegen die Piraten auch stark befestigt.

Sehenswert im Ort und in der Umgebung

Der Turm/Torre de Palau gehörte einst zum Königspalast von Jaime II. und zur ehemaligen Stadtbefestigung aus dem 14. Jh. Der Turm/Torre de Ses Puntes wurde restauriert und ist für Ausstellun­gen geöffnet. Die Pfarrkirche Virgen de los Dolores stammt eben­falls aus dem 14. Jh., der weithin sichtbare, schlanke Turm aus dem 15. Jh., erinnert an ein Minarett. In der Tat wurde die Kirche auf den Resten einer Moschee erbaut. Eine große Seitenkapelle ist dem Santo Cristo de Manacor geweiht. Im Kreuzgang des ehemaligen Dominika­nerklosters aus dem 16. Jh. ist heute das Rathaus untergebracht. In der Kirche San Vicente (1576) ist eine wunderschöne Rosenkranzka­pelle zu sehen. Im Turm/Torre dels Enegistes (14. Jh.), einem Über­rest des ehemaligen Außenforts, befindet sich das Archäologische Museum/Museo Arqueolögico, in dem Fundstücke aus der Talayot- und Römerzeit ausgestellt sind. Die Bodenmosaike der frühchristlichen Basilika von Son Peretö, die 1912 vom Deutschen Archäologischen Institut freigelegt wurden, gehören zu den wichtigsten Exponaten. In der Umgebung von Manacor gibt es Grabhöhlen, Zyklopenreste und Unterbauten von Windmühlen. Die älteste Kunstperlenfabrik ist die Firma Majorica, die 1890 gegründet wurde. Hier kann man die Werk­stätten und den Verkaufsladen besichtigen.

  • Einwohner: 25.000
  • Höhe: 110 Meter

Landkarte von Manacor

Links zu Manacor, Mallorca: