Palma Altstadt Immobilien

Die Altstadt von Palma - Immobilien, Geschichte und Sehenswürdigkeiten

Blick über Palma
Blick über Palma vom Castell de Bellver aus gesehen

Gemütliche Plätze, unzählige Bars und Cafés, luxuriöse Yachten im Hafen, verwinkelte Gassen, gut erhaltene Stadtpaläste, Hotels, Luxeriöse Wohnungen und Häuser im Jugendstil sowie breite Prachtstraßen laden Sie in der Altstadt von Palma zum Suchen nach Immobilien ein.
Die kleine Mittelmeer-Metropole Palma bietet eine breite Auswahl an Immobilien jeden Typs. Vor allem der historische Stadtkern von Palma de Mallorca lohnt diesbezüglich mehr als einen Besuch. So gibt es Áticos mit Meerblick, geräumige, typisch mallorquinische Wohnungen mit ihren alten Tonfliessen und den sichtbaren Deckenbalken 3,50 Meter über Ihnen, kleine aber moderne Apartments und für seht gut Betuchte sogar Stadtpaläste und Luxusvillen.

Normale Wohn-Immobilien in der Altstadt hingegen sind längst nicht so teuer wie Sie sich es vielleicht vorstellen - egal, ob zur Langzeitmiete oder zum kaufen.

Die Geschichte der Altstadt Palmas

Blick zur Kathedrale La Seu
Blick vom Palau de l´Almudaina zur Kathedrale La Seu

Die Römer eroberten 120 v.Ch. die seit der Bronzezeit besiedelte Insel und gaben der von ihnen gegründeten Siedlung den Namen Palmeria, von der sich der heutige Name ableitet. Nach dem Untergang des Römischen Reichs, blühte der Ort ab 900 n.Ch. unter der Regentschaft der Mauren auf, wovon noch heute die arabischen Bäder zeugen. Im 13. Jahrhundert nahmen die Aragonier die Insel ein. Aus Dankbarkeit für eine bei Sturm gut verlaufene Überfahrt ließ König Jaume II. die gotische Kathedrale La Seu bauen. Dieser alles überragende Dom ist heute (neben der Fledermaus) das Wahrzeichen der Stadt.

Palma de Mallorca ist seit 1983 die Hauptstadt der autonomen Region der Balearen und größte Stadt der Insel, die in ihrem Zentrum von ca. 300.000 Menschen bewohnt wird. Sie ist politischer, wirtschaftlicher und kultureller Schmelztiegel der gesamten Balearen und nebenbei offizieller Regierungssitz des Königs von Spanien.

Das Hightlight der Altstadt: Die Kathedrale La Seu

Kathedrale La Seu
Kathedrale La Seu bei Nacht

Die gotische Kathedrale Santa Maria, die bei den Einheimischen "La Seu" genannt wird, erhebt sich am Hafen der Altstadt hoch in den Himmel. Sie ist eine der größten und  schönsten Kirchen der Welt. Sie wurde - wie bei den Christen üblich - auf den Mauerresten einer von den Mauren erbauten Moschee ab 1230 erbaut, 1601 geweiht und erst Anfang des 20. Jahrhunderts mit den Arbeiten an der Hauptfassade fertiggestellt. Durch die prachtvollen Glasfenster wandern Sonnenstrahlen durch das ganze Kirchenschiff und entfesseln wahre Lichtspiele, weshalb sie auch „Kathedrale des Lichts“ genannt wird. Zwei mal im Jahr zu astronomisch bedeuttsamen Punkten bilden die durch die grösste Rosette der Welt einfallenden Strahlen der aufgehenden Sonne eine magische "8"! Am schönsten ist das Lichtspiel vormittags zu bestaunen.
Tipp: Gehen Sie unbedingt direkt bei Öffnung um 10 Uhr hinein. Im unmittelbaren Umfeld der Kathedrale sind Immobilien natürlich als Prestige-Objekte exorbitant teuer und stehen auch sehr selten zum Verkauf.

Castell de Bellver und Immobilien in Gomila

Castillo de Belver
Das Castillo de Belver

Am Rande der Stadt thront auf 112 Metern Höhe das in Jahr 1309 erbaute Rundschloss Castell de Bellver. Im Laufe der Jahrhunderte wurde es immer wieder umgebaut, diente zeitweilig als Gefängnis. Heute befindet sich darin ein Museum zur Stadtgeschichte, Skulpturen, einigen erhaltenen Räumen und einer Kapelle. Von den Zinnen haben sie einen spektakulären Blick über die historische Stadt. Besichtigen können Sie das Castell täglich ab 10 Uhr für 2 Euro. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen Sie recht nah heran, nur das letzte Stück müssen Sie zu Fuß gehen.

Unterhalb der Festung gibt es im Stadtteil Gomila sehr schöne, teils klassizistische Villen sowie freistehende Häuser und kleine Villen. Die Wohngebiete weiter in Richtung Hafen, um den Kern von Gomila, also den "Plaza Gomila" herum, der bis vor etwa 15 Jahren ein hippes Ausgeh'- und Szeneviertel war, sind seitdem ziemlich heruntergekommen und an Immobilien gibt es eher langweilige Wohnungen in langweiliger Umgebung (Es sei denn, Sie finden etwas direkt in der ersten Linie) obwohl Palma seit 2022 vieles getan hat, um das Viertel aufzuhübschen. Interessant vielleicht für 100-prozentig Integrierte, die schon lange auf Mallorca leben und arbeiten und sich dort wie Fische im Wasser fühlen.

Königliche Residenz der Altstadt: Palast Palau de l´Almudaina

Palast Palau de l´Almudaina
Palau de l´Almudaina

Der imposante Palast steht neben der Kathedrale und wurde im 14.Jahrhundert von einer ehemals arabischen Festung in ein Sommerschloss für die Königsfamilie umgebaut. Noch heute wird der Palast in den Sommermonaten von der spanischen Königsfamilie als Amtssitz genutzt, so dass nur einige Räume den Besuchern zugänglich sind. Die sehenswerten Führungen zeigen Ihnen flämische Wandteppiche, einen gotischen Salon und eine kleine hübsche Kapelle. In den umliegenden Gärten können Sie sich bei einem Spaziergang erholen. Geöffnet sind die Räume von 10 – 18.30 Uhr.

Die arabische Bäder

Das aus dem 10. Jahrhundert stammende Gebäude der Mauren liegt in den verwinkelten Gassen des geschichtsträchtigen Zentrums. Die arabischen Bäder gelten als die einzigen Bauten auf Mallorca aus der ca. 300 Jahre währenden Zeit der arabischen Herrschaft, die noch erhalten sind. Es ist erstaunlich gut erhalten und lohnt einen Besuch. Sie können es von 9 – 20 Uhr für etwa 2 Euro besichtigen.

Stadtrundgänge und Stadtrundfahrten in der Altstadt

Fassade einer Bäckerei in Palmas Altstadt
Vieles gibt es zu entdecken...

Für Immobiliensuchende sind Stadtrundgänge und Stadtrundfahrten eigentlich das Mittel erster Wahl um sich einen Überblick zu verschaffen und die Altstadt kennenzulernen. Vom Tourismusbüro werden verschiedene Rundgänge durch den Stadtkern angeboten. Nach vorheriger Anmeldung können Sie an den 2-stündigen Führungen zu einem Preis von ca. 10 Euro auf Spanisch, Katalanisch, Englisch und Deutsch teilnehmen.

Ausführlichere Touren bieten Busse, die alle 20 Minuten fahren, und zu denen Sie den ganzen Tag über jederzeit ein- oder aussteigen können. Die Tickets für die Tour kosten ca. 19 Euro pro Person (Die Infos zu den Sehenswürdigkeiten kommen aus einem kleinen MP3-Player mit Kopfhörer, Gruppenermäßigung ist möglich).

Interener Link-Tipp

Lohnenswerte Stadtrundgänge, weitere Informationen über Palma de Mallorca sowie Immobilien in der gesamten Stadt - auch den äußeren Bezirken - finden Sie hier.

Immobilien & Shopping in Palma's Altstadt

Strassenzug in der Altstadt von Palma
Shoppen, die Architektur bewundern und nach Wohnungen Ausschau halten. In der Altstadt von Palma ist alles gleichzeitig möglich

Immobilien suchen kann man bequem mit einer ausgedehnten Shoppingtour verbinden und dabei sollten Sie sich auf jeden Fall genügen Zeit lassen und sich auch nach ganz praktischen Läden und Geschäften für den täglichen Bedarf umsehen. In den schmalen, verkehrsberuhigten Gassen rund um die Plaza Major in der Altstadt gibt es unendlich viele kleine Geschäfte, in denen Sie nach Herzenslust einkaufen können. Es sind hauptsächlich Schuh- und Taschenläden, Parfümerien, Boutiquen und Schmuckgeschäfte aller Preisklassen. Stolz und unnahbar, gleichzeitig auch verspielt und verträumt präsentieren sich Ihnen diese Stadtviertel mit ihren authentischen Immobilien mit einem unvergleichlichen Flair, dem Sie sich nicht entziehen können!

Oberhalb der Kathedrale und unten in der Jaume III (beim bekannten Cafe Bosch) befinden sich die Haupteinkaufsstraßen mit den teuren Designerläden und Galerien. Beachten sollten Sie, daß die Geschäfte in der Siesta von 13-17 Uhr und an Sonntagen geschlossen sind (Das "El Corte Ingles" in der Jaume III hat auch jeden Sonntag geöffnet).

Stadtplan von Palma de Mallorca