Andere Möglichkeiten bei öffentlichen Bauprojekten

Falls Sie sich gegen die Teilnahme in der junta de compensación und somit das beschränkte Mitspracherecht beim Bauprojekt entscheiden, bleiben Ihnen als Optionen nur das eigenständige Durchführen von Kampagnen gegen den Bauplan, ehe er bewilligt wird oder aber der Verkauf Ihres Landbesitzes — entweder vor oder nach den Baumaßnahmen (in letzterem Fall wird sich der Wert normalerweise erhöht haben, sodass es klüger sein kann, mit dem Verkauf bis nach Abschluss der Arbeiten zu warten).

Zwar kann Besitz, der sich vor der Bewilligung des Bauplans auf dem entsprechenden Gelände befand, grundsätzlich dort verbleiben — es gibt aber Ausnahmen: Der Bau von Straßen und anderen öffentlich nutzbaren Strukturen hat Priorität. In diesem Fall ist sogar ein Zwangsverkauf Ihres Grundstücks denkbar. Sollten Sie Ihr Landhaus behalten dürfen, kann es möglich sein, dass Sie es künftig nicht mehr ausbauen oder sanieren dürfen. In der Praxis erweist es sich in der Mehrzahl der Fälle als unmöglich, während solcher öffentlicher Baumaßnahmen einfach auf dem betroffenen Grundstück zu verbleiben und die Arbeiten »rundherum« beeinflussen zu können. Das sollten Sie beim Kauf einer Finca und der Begutachtung des zugehörigen Landes unbedingt beachten.