Finca-Kauf auf Mallorca: Nachfrage und Preise

Fincaansicht
Fincaanwesen in herrlicher Umgebung

In den vergangenen Jahren hat sich die Nachfrage nach mallorquinischen Immobilien — wie nach Immobilienbesitz in ganz Spanien — stetig erhöht. Steigende Preise für Küstengrundstücke haben ebenfalls dazu beigetragen, dass immer mehr Käufer an einem reizvollen Landhaus im Inselinneren interessiert sind. Zudem haben zahlreiche EU-subventionierte Infrastrukturprogramme dazu geführt, dass auch Grundstücke im Inland mittlerweile gut angebunden und erreichbar sind.

Angesichts des durch Medien häufig gezeichneten Bilds von Finca-Besitz als Sinnbild der ländlichen Idylle sollte man sich vor dem Kauf gut überlegen, ob diese Art von Immobilienbesitz tatsächlich zu einem passt. Eine Finca befindet sich abseits der modernen Neubau-Urbanisationen von Mallorcas Küstengebieten, und ihre Umgebung steht für gewöhnlich ganz im Zeichen eines eigenen dörflichen Lebensrhythmus. Wer aufgeschlossen ist und sich auf die typisch mallorquinische Art einzulassen weiß, wird sich in dieser Umgebung wohlfühlen. Wer aber eher Komfort und Konventionen des Stadtlebens schätzt, sollte seinen Wunsch in Bezug auf den Erwerb einer Finca noch einmal genau überdenken. Auch beim Anblick eines hinreißend malerischen Landhauses im Inselinneren ist es erforderlich, bei den Kauferwartungen optimistisch und besonnen zu bleiben.