Die spanische NIE-Nummer: Warum Sie eine brauchen und wie Sie außerhalb Spaniens an eine solche kommen

Eingang Luxusvilla Mallorca

Wer in Spanien Eigentum besitzt oder dort ansässig ist, benötigt eine NIE-Nummer. Im folgenden Abschnitt erfahren Sie, was eine NIE-Nummer ist, warum Sie eine brauchen und wie Sie eine bekommen, sei es auf Mallorca oder von außerhalb.

Was ist eine N.I.E.-Nummer?

N.I.E. ist eine Abkürzung für Número de Identidad de Extranjero und bedeutet Identifikationsnummer für Ausländer (oder Ausländer-Identifikationsnummer).

Die NIE ist Ihre multifunktionale Identifikations- und Steuernummer in Spanien.

Die NIE ist unbegrenzt gültig, persönlich, nicht übertragbar und wird im spanischen Ausländerzentralregister von der Generaldirektion der Polizei und der Guardia Civil eingetragen. Die NIE dient Personen, die keine spanischen Staatsangehörige sind zugleich als Steuernummer (Número de Identificación Fiscal - NIF).

Die NIE ist bei jeglicher Kommunikation mit spanischen Behörden immer anzugeben.

Beispielsweise benötigen Sie eine NIE-Nummer beim Kauf von Immobilien oder eines Autos, zur Anmeldung von Wasser, Telefon oder Strom und - besonders wichtig in Bezug auf den spanischen Staat - zur Zahlung Ihrer Steuern. Ohne NIE-Nummer können die spanischen Steuerbehörden keine jährlichen Steuerzahlungen wie Einkommenssteuer (IRPF) und Vermögenssteuer (Patrimonio) festlegen oder bearbeiten, die beide sowohl von ansässigen als auch nicht ansässigen Personen erklärt werden müssen.

Wer braucht in Spanien eine NIE?

  • Jeder Ausländer, der in Spanien ansässig wird, benötigt für steuerliche Belange eine NIE-Nummer.
  • Jeder nicht ansässige Ausländer, der Eigentum in Spanien erwirbt.
  • Jeder, der in Spanien studieren, arbeiten oder ein Unternehmen gründen möchte.

Ab wann brauchen Sie eine NIE-Nummer beim Immobilienkauf?

Wenn Sie auf Mallorca oder dem spanischen Festland Eigentum erwerben, brauchen Sie spätestens bis zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Kaufvertrags beim Notar eine NIE-Nummer. In Spanien wird dieser notarielle Kaufvertrag als escritura bezeichnet.

  • Um Ihre NIE-Nummer rechtzeitig für die escritura zu erhalten wenn Sie diese in Spanien selbst beantragen wollen, reservieren Sie sich hier online einen Termin beim zuständigen Ausländeramt (Oficina de Extranjería). Hierbei ist zu beachten, dass - vorallem während der Sommermonate auf Mallorca - der nächstmögliche freie Termin durchaus erst in einigen Wochen zur Verfügung steht.
  • Wenn Sie den Antrag über ein Konsulat ausserhalb Spaniens vornehmen wolllen, sollten Sie dies mindestens 3-4 Wochen vorher tun, denn die Dauer ab Antragstellung beläuft sich auf mindestens 10-14 Tage.

Wie lange es tatsächlich dauert, hängt davon ab, wo und zu welcher Zeit im Jahr Sie den Antrag stellen. Es kann sein, dass Sie Ihre NIE-Nummer in Spanien noch am selben Tag des Termins persönlich bekommen, es kann aber auch ein paar Tage dauern - je nach Andrang beziehungsweise Saison.

Planen Sie auf jeden Fall genügend Zeit ein!

Die spanische NIE-Nummer kann auf drei Arten beantragt werden:

  1. Persönlicher Antrag in Spanien
  2. Persönlicher Antrag über ein spanisches Konsulat im Ausland
  3. Antrag über einen Vertreter/Bevollmächtigten in Spanien
Poollandschaft auf Mallorca

1. Persönliche Beantragung einer NIE-Nummer auf Mallorca bzw. in Spanien

Die persönliche Beantragung einer NIE-Nummer in Spanien ist ein relativ unkomplizierter Vorgang. Die einzige Unannehmlichkeit kann sich daraus ergeben, dass Sie mehrere Stunden in der Warteschlange verbringen müssen. Die NIE kann bei der Generaldirektion der Polizei und der Guardia Civil (Calle Ciudad de Querétaro, 07006 Palma) oder - der gängige Weg - beim zuständigen Ausländeramt (Oficina de Extranjería) beantragt werden. In beiden Fällen benötigen Sie einen Termin.

Die Vorgehensweise sieht so aus:

1.1. Bereiten Sie die benötigten Unterlagen vor:

 

  • Alle Antragsteller: 2 Kopien des ausgefüllten und unterschriebenen Ex-15 Antragsformulars. Die spanische Bezeichnung für das NIE-Formular ist Solicitud de NIE (Ex-15). Sie können dieses NIE-Antragsformular hier online ausfüllen und herunterladen oder ausdrucken.
  • Alle Antragsteller: Die mündliche Darlegung der Motive (Kommunikation von wirtschaftlichen, beruflichen oder sozialen Gründen), die die Anfrage rechtfertigen.
    Im Falle von Nicht-EU-Bürgern: Ein Originaldokument (mit einer übersetzten Kopie), aus dem die Begründung zur Beantragung einer NIE-Nummer belegt werden kann, wie etwa ein privater Kaufvertrag für Eigentum, ein Verwahrungsvertrag oder eine Bewilligung für eine Hypothek.
  • EU-Bürger: Ihren Personalausweis oder Reisepass und eine Kopie von Vorder- und Rückseite des Personalausweises beziehungsweise eine Kopie der Hauptseite des Reisepasses (die Seite mit Ihrem Foto, Ihrem Namen, der Passnummer usw.)
  • Nicht-EU-Bürger: Ihren Pass und eine Kopie Ihres gesamten Passes (alle Seiten), dazu den Nachweis Ihrer legalen Einreise nach Spanien (zum Beispiel ein Reisedokument, auf Spanisch declaración de entrada oder título de viaje oder cédula de inscripción). Manche Oficinas de Extranjería akzeptieren auch einen gültigen Einreisestempel in Ihrem Pass als Nachweis einer legalen Einreise. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Nicht-EU-Bürger zusätzlich 2 aktuelle Passbilder in Farbe mit einfachem Hintergrund mitnehmen.
    Wichtiger Hinweis: Wenn Dokumente aus anderen Ländern eingereicht werden, müssen diese in die spanische oder die offizielle Amtssprache des Gebiets übersetzt werden, in dem der Antrag eingereicht wird. Auf der anderen Seite müssen alle ausländischen öffentlichen Dokumente zuvor durch das spanische Konsulatsbüro in dem Land, in dem das Dokument ausgestellt wurde, oder gegebenenfalls durch das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit legalisiert werden, außer in dem Fall in dem das Dokument von der zuständigen Behörde des Ausstellungslandes gemäß dem Haager Übereinkommen vom 5. Oktober 1961 apostilliert wurde und das Dokument nicht von der Legalisierung nach dem Internationalen Übereinkommen ausgenommen ist.

1.2. Bringen Sie alle Dokumente persönlich zur entsprechenden Annahmestelle.

Sie müssen eines der Ausländerämter (Oficinas de Extranjería / Liste der Ausländerämter in Spanien) aufsuchen, die sich für gewöhnlich in den dafür vorgesehenen Polizeidienststellen (comisaría de policía) befinden, vorzugsweise in dem Gebiet, wo Sie Ihr Eigentum kaufen. Wenn es kein Ausländeramt in Ihrem Gebiet gibt, sollte es möglich sein, Ihren Antrag über eine örtliche Polizeidienststelle zu stellen. In jedem Fall wird Ihnen die örtliche Polizeidienststelle darüber Auskunft geben können, wohin Sie sich in Ihrem Gebiet am besten für eine NIE wenden können.

Das Ausländeramt für Mallorca finden Sie hier:

Oficina de Extranjería en Palma de Mallorca

Calle Felicià Fuster, 7
07006 - Palma
Fax: 971 989 443
E-mail: infoextra.illesbalears@seap.minhap.es

Terminvereinbarung
Lageplan

Nachdem Sie Ihren Antrag gestellt haben, müssen Sie eine Steuer von ungefähr 10,00 € an der nächsten vom Amt empfohlenen Zweigstelle einer Bank einzahlen und kommen direkt mit dem Zahlungsnachweis (der abgestempelte Beleg der Bank) zurück zum Oficina de Extranjería. Damit ist der Antrag gestellt.

1.3 Abholen der NIE-Nummer

Nach der Beantragung der NIE-Nummer erhalten Sie eine offizielle Bestätigung (resguardo) und erfahren, wann Sie Ihr NIE-Dokument abholen können, sofern Sie es nicht sofort erhalten.

Die NIE-Nummer muss nicht persönlich abgeholt werden. Jeder, der die offizielle Bestätigung oder die resguardo vorlegt, die Sie beim Antrag erhalten haben, kann sie für Sie abholen.

Wie lange es dauert, um an die NIE-Nummer zu kommen, schwankt stark von Region zu Region. Während es in den meisten Regionen immer noch gang und gäbe ist, 15 Tage oder länger auf die Abholung der NIE zu warten, ist es in manchen Gebieten, z. B. auf Mallorca, in Barcelona oder anderen grossen Städten möglich, die NIE-Nummer im Zuge eines einzigen Besuchs zu beantragen und mitzunehmen. Dies kann dann in weniger als einer halben Stunde erledigt sein (Bitte beachten Sie dabei aber, dass dafür normalerweise ein Termin notwendig ist, für den Sie evtl. Wochen warten müssen).

2. Persönliche Beantragung einer NIE-Nummer über ein spanisches Konsulat im Ausland

Sie können eine NIE auch an spanischen Konsulaten weltweit beantragen, wenn Sie während Ihres Aufenthaltes in Spanien keine Zeit dafür haben.

Die Vorgangsweise sieht so aus:

2.1. Bereiten Sie die benötigten Unterlagen vor:

  • Für die Bearbeitung des NIE-Antrags ist eine Verwaltungsgebühr in bar einzuzahlen (Aktuelle Höhe der Verwaltungsgebühr). Für die Einzahlung der Gebühr ist das Gebühreneinzahlungsformular (Modelo 790, Tasa 012) online auszufüllen und im Konsulat die ausgefüllte Seite "Ejemplar para la Administración" desselben einzureichen.
  • 2 Kopien des ausgefüllten aber nicht unterzeichneten Antragsformulars EX-15, da Sie Ihre Unterschrift im Beisein eines Konsulatsangestellten leisten müssen. Die spanische Bezeichnung für das NIE-Formular ist Solicitud de NIE (EX-15). Sie können dieses NIE-Antragsformular mit Kommentaren in Deutsch hier online ausfüllen und herunterladen oder ausdrucken.
  • EU-Bürger: Ihren Personalausweis mit aktueller Meldeadresse oder Reisepass mit zusätzlicher Meldebescheinigung und eine Kopie von Vorder- und Rückseite des Personalausweises beziehungsweise eine Kopie der Hauptseite des Reisepasses (die Seite mit Ihrem Foto, Ihrem Namen, der Passnummer usw.)
    Nicht-EU-Bürger: Ihren Pass und eine Kopie Ihres gesamten Passes (alle Seiten), dazu den Nachweis Ihrer legalen Einreise nach Spanien (zum Beispiel ein Reisedokument, auf Spanisch declaración de entrada oder título de viaje oder cédula de inscripción). Manche Oficinas de Extranjería akzeptieren auch einen gültigen Einreisestempel in Ihrem Pass als Nachweis einer legalen Einreise. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Nicht-EU-Bürger zusätzlich 2 aktuelle Passbilder in Farbe mit einfachem Hintergrund mitnehmen. Außerdem ist bei Angehörigen von Drittstaaten, die nicht der Europäischen Union angehören der Grund der Antragstellung mit Dokumenten in spanischer Sprache zu belegen.
  • E-Mail Adresse, an die das Generalkonsulat die NIE-Bescheinigung senden soll.

 

2.2. Bringen Sie alle Unterlagen persönlich zum nächsten spanischen Konsulat.

Sie müssen persönlich mit allen relevanten Unterlagen das nächste spanische Konsulat aufsuchen. Das spanische Konsulat kann keine NIE-Nummern ausstellen; es fungiert nur als "Briefkasten" zwischen Antragsteller und den zuständigen Behörden in Spanien. Nachdem Sie Ihren Antrag über das Konsulat gestellt haben, können sie Ihnen dort keine weiteren Auskünfte über den Bearbeitungsverlauf geben. Für weitere Informationen oder Anfragen bezüglich der Bearbeitung Ihres Antrags können Sie an die Comisaría General de Extranjería y Documentación unter dieser Adresse schreiben:

Dirección General de la Policía y de la Guardia Civil

Comisaría General de Extranjería y Fronteras

C/ General Pardiñas 90

28006 Madrid, Spanien

Telefon: +34 91 3226826, +34 91 3226827

Wenn alles gut geht, erhält das Generalkonsulat nach einer Bearbeitungszeit von ungefähr einer Woche die beantragte NIE-Bescheinigung und leitet Ihnen diese umgehend per Email zu.

3. Bevollmächtigen Sie einen Dritten, der für Sie die NIE-Nummer besorgt.

Die spanische Regierung erlaubt nun, einen Dritten für die Erlangung einer NIE-Nummer an Ihrer Stelle zu beauftragen, was nicht immer möglich war.

Folglich können Sie jetzt jemanden dazu ermächtigen, Ihre NIE-Nummer für Sie in Spanien zu besorgen. Sobald sie dazu bevollmächtigt ist, kümmert sie sich um den ganzen Ablauf.

Es gibt viele Firmen (Steuerberater / Gestorias), die diesen Service anbieten. Folgendes ist dabei zu beachten:

  1. Erteilen Sie ihnen eine poder oder eine vor einem Notar unterzeichnete Vollmacht, die ihnen ausdrücklich die Erlaubnis gibt, für Sie eine NIE-Nummer zu beantragen.
  2. Stellen Sie ihnen Ihren Pass zur Verfügung oder schicken Sie ihnen eine beglaubigte Kopie Ihres Passes (copia legitimada). Mit einem kurzen Besuch beim Notar ist eine Passkopie in Spanien leicht und günstig zu bekommen. Wenn Sie sich die Kopie von einem Notar außerhalb Spaniens besorgen, brauchen Sie auch die Haager Apostille. Es sei darauf hingewiesen, dass manche Oficinas de Extranjería keine Passkopien akzeptieren, die außerhalb Spaniens beglaubigt wurden - sie nehmen nur Kopien von spanischen Notaren an.
Mallorquinische Finca

Für weitere Informationen zum Antragsverfahren einer spanischen NIE-Nummer und zu spanischen Konsulaten weltweit bedienen Sie sich der folgenden externen Links: